Über mich (Jonny)

1970 wurde ich an der Mosel geboren. Allgemein kennt man mich als „Jonny“.

Ich bin examinierter Krankenpfleger (habe fast 10 Jahre auf neurochirurgischen Intensiv-Stationen gearbeitet) und gelernter Polsterer. Seit 2010 bin ich Selständig und arbeite u.a. als Wald- und Erlebnispädagoge im Saarland.

Bereits seit mehr als 15 Jahren stelle ich „Ledersachen“ her. Von Anfang an orientiere ich mich dabei an „althergebrachten“ (maschinen-freien) Herstellungsmethoden. Über die Jahre wurden Modelle und Methoden verbessert.


Weiterhin ist mir die künstlerische Gestaltung (Verzierung) der Lederwaren wichtig, denn Zeichnen gehört schon immer zu meinem Leben. Neben den Lederwaren, verschiedenen Entwürfen (Banner, Tattoos, … die für Freunde und Bekannte angefertigt wurden) illustriert meine „Kunst“ das Märchenbuch „Cârats Abenteuer am Himmelshalter“. Einige der Bilder sind in der Galerie (*) zu sehen.


Wenn Euch meine Produkte gefallen, empfehlt mich Freunden und Bekannten weiter ...

 

Wie schon an anderer Stelle beschrieben, sind alle Produkte Einzelstücke, die individuell gestaltet und mit viel Handarbeit, Liebe und Herzblut hergestellt werden.

Genauso gern arbeite ich auch auf Bestellung: Habt Ihr besondere Vorstellungen? Ein eigenes Motiv? Soll es ein Gruppen-Geschenk werden? Schreibt mir Eure Vorstellungen … wir finden gewiss eine Lösung!! (*Kontakt)


Oder steht Euch evtl. der Sinn danach, eine solche Gürteltasche einmal selbst herzustellen?  Auch das ist möglich!!

Im Laufe des Jahres biete ich mehrere „Leder-Workshops“ an.

In schöner Atmosphäre, mitten im Urwald-Camp oder in einer Hütte im keltischen Freilichtmuseum.

Dort können die Teilnehmer – unter Anleitung – eine Ledertasche selbst herstellen oder etwas mit einem Motiv verzieren.

Solche Workshops können sie ggf. auch exklusiv bei mir buchen.


Neben meinen „Ledersachen“ arbeite ich auch als Traimer bei erlebnis-pädagogischen Veranstaltungen mit. (z.B. bei verschiedenen Projekten in Rahmen von "Urwald vor den Toren der Stadt" des NABU und Aktivitäten des EPZ-Saar).

 

 

 

Meine Philosophie

 

Das Leben ist ein ständiger Lernprozess

 

Leben heißt zeichnen ohne Radiergummi

 

Respekt ist die wichtigste Grundlage für ein funktionierendes Miteinander

 

Es gibt zwei Dinge im Leben, über die man nicht ärgerlich sein sollte:

- Dinge, die man ändern kann und

- Dinge die man nicht ändern kann!

 

Bevor man loszieht die Welt zu verändern, sollte man erst einmal sein persönliches Umfeld verändern

 

 

Jeder Mensch ist einzigartig – und hat einzigartige Fähigkeiten

 

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße